Mittwoch, 6. Juni 2012

Testergebnis: Beyer & Söhne Hautcreme

Dank BeautyTester durfte ich die Beyer und Söhne Hautcreme testen und möchte euch jetzt davon berichten:

Mir wurde per Post ein kleiner Tiegel der Creme zugesandt:

In dem Tiegel waren 5ml der gelblichen Creme enthalten:

Nun erstmal etwas allegemeines zu der Creme:
Hinter Beyer & Söhne stehen der Apotheker Hartmut Beyer und seine beiden Söhne Nico und Robby mit einem Ziel: Die beste Hautcreme der Welt herzustellen.

So entwickelten sie diese Hautcreme. Sie ist frei von Mineralölen, Silikonen, Parabenen, Farbstoffen, Duftstoffen und verzichtet sogar auf künstliche Emulgatoren. Sie enthält hochdosierte Vitamine und Feuchtigkeitsspender. Das finde ich schon mal super :) 

Auf der Website von Beyer & Söhne wird dem Konsumenten das hier versprochen:
Die Haut bekommt alles was sie braucht, sieht strahlend aus und altert weniger schnell.

Außerdem wurde die Hautcreme von der Stiftung zur Förderung von Hautgesundheit mit sehr gut bewertet.

Jetzt zu den Inhaltstoffen:

Aqua, Caprylic/Capric Triglyceride, Pentylene Glycol, Hydrogenated, Lecithin, Butyrospermum Parkii Butter, Glycerin, Ceramide 3, Tocopherol, Squalane, Alcohol, Retinol, Biotin, L-Ascorbyl Palmitate, Ubiquinone, Zink Stearate, Folic Acid, Panthenol;

Kostenpunkt:
50ml - 39,90€

So und nun endlich zu meinem Test:

Ich habe die Creme knapp zwei Wochen getestet. Die Creme ist gelblich und ziemlich dick. Deshalb benötigt man sehr viel von dem Produkt, um die ganze Gesichtshaut abdecken zu können, was bei der Preisklasse nicht gerade vorteilhaft ist. Sie lässt sich nicht ganz so einfach auftragen, da sie halt so dick ist und dazu noch sehr schnell einzieht. Die Creme ist schon während des eincremens fast verschwunden, was ich als störend empfunden habe. 
Dazu riecht die Creme noch sehr unangenehm. Irgendwie ziemlich nach gammelndem Fisch. Mir wurde teilweise sogar schlecht beim eincremen, obwohl ich nicht gerade Geruchsempfindlich bin. Die ersten zwei Tage hat mir die Creme trotzdem eigentlich recht gut gefallen, weil man nach dem eincremen ein sehr schönes, zartes, gepflegtes Hautgefühl hat und der Geruch auch nach ca. 10 Minuten verflogen ist. Ab dem dritten Tag war meine Haut dann aber total überpflegt von der Creme, fing an ständig nach zu fetten, somit auch zu glänzen und fühlte sich überwiegend schmierig an. Nach ca. einer Woche wurde es dann noch schlimmer und ich bekam langsam aber sicher Hautunreinheiten von der Creme. Nach ca. 1,5 Wochen war meine komplette Haut unrein, selbst an Stellen an denen ich vorher nie Pickel hatte. Deshalb habe ich sie dann nicht mehr verwendet. Nur als Augencreme verwende ich sie jetzt noch, da sie die zarte Haut um meine Augen herum sehr gut pflegt und die Haut sich dort viel entspannter und weicher anfühlt, seitdem ich die Creme benutze.

Mein Fazit: Ich würde die Creme niemandem empfehlen und auch selbst nie wieder benutzen. Ich danke der Seite BeautyTester und der Firma Beyer & Söhne trotzdem recht herzlich, das ich die Creme testen durfte!!

Ich habe mir auch schon die anderen testberichte auf der BeautyTester Seite durchgelesen und festgestellt, das einige auch sehr zufrieden mit der Creme waren. Nur der Geruch war für viele nicht sehr angenehm. Vielleicht passt die Creme also einfach nur nicht zu meiner Haut ;) Falls ihr interesse an den Testberichten habt findet ihr sie hier: Testberichte!!

XOXO Jana-Christin






Kommentare:

  1. Und wenn das Zeug dann noch stinkt xD

    AntwortenLöschen
  2. Lust auf ein Gewinnspiel?
    Dann schnei mal auf meinem Blog vorbei:)

    hellasmakeupwahnsinn.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Hey :D ich habe dich getaggt : http://dreamytaany.blogspot.de/2012/06/monster-tag.html

    würde mich freuen wenn du mitmachst :D

    AntwortenLöschen
  4. Hi Jana, danke für Deinen Test! Trotz des vernichtenden Urteils ;-)
    Hautunreinheiten sind eine unschöne Sache die eigentlich bei unserer Hautcreme+ nicht auftreten sollten. Wir haben viele Kunden gerade mit empfindlicher, zu Akne neigender Haut, die unsere Creme lieben. Die Haut ist ein komplexes Organ und jede Haut ist anders. Der Geruch der Creme ist ein Phänomen - viele Leute mögen ihn gar nicht, andere lieben ihn. Was Du riechst ist die Sheabutter und die Vitamine. Beim Auftragen auf die Haut oxidieren die Vitamine und entwickeln (verrückter Weise je nach Hauttyp) einen Eigengeruch. Das nur zur Erklärung.
    Nochmals danke für Deinen Test und liebe Grüße,
    Robby Beyer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo =)

      Danke für das nette Kommentar :)

      Ja, jede Haut ist anders, meine verträgt die Creme halt leider nicht :(
      Aber als Augencreme verwendet, bin ich inzwischen ganz zufrieden damit ;)

      Ich muss mich bedanken, das ich testen durfte :)

      Liebe Grüße
      Jana-Christin

      Löschen